Nisthilfe für Spatzen als Bausatz

20,90 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Der Spatz ist in vielen Gegenden Deutschlands eine bedrohte Art. Mit der von unseren Naturschutzexperten nach neuesten Erkenntnissen entwickelten und empfohlenen Nisthilfe geben Sie dem kleinen Singvogel ein neues Zuhause. Als Bausatz ein prima Geschenk!

Lieferzeit: 7 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: 11206 Kategorie:

Beschreibung

Nisthilfe für Spatzen als Bausatz

Mit dieser von unseren Naturschutzexperten nach neuesten Erkenntnissen entwickelten und empfohlenen Nisthilfe für Spatzen bieten Sie dem geselligen Singvogel eine maßgeschneiderte und artgerechte Nisthilfe für die Aufzucht seiner Jungen an Ihrer Haus- oder Schuppenwand.

  • Nisthilfe für Spatzen
  • Maße:
    – Außen: B195mm x T260mm x H290mm
    – Innen: B135mm x T140mm
  • Einfluglochgröße: B30mm x H50mm
  • Gewicht ca. 2,8 kg
  • Massives Douglasienholz, FSC zertifiziert, aus nachhaltigem regionalem Anbau
  • Vorgebohrter Bausatz inkl. Schrauben, Ösen und bebilderter Bauanleitung
  • Mit praktischer Reinigungsklappe und Befestigungsösen

 

Der Spatz benötigt Unterstützung. Bundesweit steht der sympathische Vogel, der auch als Haussperling bekannt ist, längst auf der Vorwarnliste der Roten Liste der gefährdeten Brutvögel Deutschlands. Besonders problematisch sind die glatten Fassaden und Dächer unserer modernen Häuser. Ohne Nischen und Spalten bieten sie ihm keine Nistmöglichkeiten, schließlich brütet der Spatz vor allem in Hohlräumen.

Ein weiteres Problem: Vielerorts gibt es immer weniger heimische Sträucher und Hecken. Deshalb findet der Spatz nur noch schwer Insekten, die als Nahrung für den Nachwuchs aber überlebenswichtig sind. Daher empfehlen wir, neben den Nistkästen dichte Hecken aus einheimischen Sträuchern anzupflanzen, wie etwa Weißdorn, Hartriegel oder Heckenrosen. Doch auch über Nutzpflanzen wie Brombeersträucher und blühende Pflanzen wie Lavendel freuen sich die Vögel besonders.

Die Deutsche Wildtier Stiftung engagiert sich seit vielen Jahren für das Wohl der Spatzen. Die Entwicklung dieser Nisthilfe für Spatzen sowie unsere Janosch-Spatzenkiste, mit der Kinder im Vor- und Grundschulalter mit Naturbildungsmaterialien auf spannende Weise mehr über den Spatz erfahren, sind nur wenige Beispiele dafür. Erfahren Sie hier (Rettet den Spatz – Deutsche Wildtier Stiftung) mehr über unser Engagement für den Spatz!

Mit Ausnahme der Griffleiste besteht die Nisthilfe aus hochwertigem, FSC zertifiziertem Douglasienholz aus nachhaltigem regionalem Anbau. Die Wandstärke von 24mm garantiert eine konstante Innentemperatur, Langlebigkeit und schützt die Brut im Innenraum. Die grobe und sägeraue Struktur des Holzes sorgt für eine sehr gute Feuchtigkeitsabweisung und gibt den Jungvögeln im Innenraum besseren Halt, so dass sie das Nest einfacher verlassen können.

Die Sturmsicherung schützt die bewegliche Vorderseite vor unbeabsichtigtem Öffnen. Zur Reinigung des Brutinnenraumes kann die Nisthilfe werkzeugfrei, leicht und problemlos geöffnet werden.

Zur Verschraubung werden hochwertige Materialien wie Edelstahlkomponenten verwendet, auf umweltschädigende Materialien wie Leimholz, Dachpappe oder Lacke wird bewusst verzichtet.

Wie bringe ich die Nisthilfe richtig an?

Idealerweise befestigen Sie die Nisthilfe an einer ruhigen Haus- bzw. Schuppenwand in einer Höhe von mindestens drei Metern.

Die Nisthilfe für Spatzen sollte nicht wackeln, die Vorderseite idealerweise nach Osten/Südosten zeigen. Bitte achten Sie darauf, den Standort so zu wählen, dass die Nisthilfe, vor allem im Sommer, nicht über Stunden praller Sonne ausgesetzt ist, da mögliche Stauhitze den Vögeln schaden könnte.

Unser Tipp:
Spatzen brüten nicht gern allein, daher empfehlen wir, mindestens zwei Spatzennisthilfen anzubringen. Damit die Spatzen dennoch die nötige Ruhe haben, sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, die Nisthilfen in einem Abstand von mindesten 50 cm zueinander anzubringen.

Pflege und Reinigung für Ihre Nisthilfe

Verzichten Sie auf Holzschutzmittel, um die Gesundheit der Tiere nicht zu gefährden. Wie bei allen Nistkästen gilt auch hier: weniger ist mehr. Eine regelmäßige Reinigung ist nicht notwendig. Nach der Brut können Sie die Nisthilfe auf tote Jungvögel oder nicht ausgebrütete Eier kontrollieren und diese selbstverständlich entfernen. Übrig gebliebenes Nistmaterial dient im Winter als Schutz vor Kälte und wird für die nächste Brut wiederverwendet. Lediglich nach langer Nutzungsdauer sollten Nisthilfen eine Reinigung mit Wasser und Stahlbürste erfahren. Bitte verwenden Sie keine Reinigungsmittel!

Sie haben noch weitere Fragen zum Spatzennistkasten?

Wir haben ein FAQ “Alles über die Nisthilfe für Spatzen – Antworten auf häufig gestellte Fragen” für Sie hier als PDF-Dokument zum Downloaden zusammengestellt.