0,00 €
0 Artikel im Warenkorb

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop, per Telefon, Fax oder Post gelten die nachfolgenden AGB.
 

2. Vertragspartner, Kundendienst

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Deutschen Wildtier Stiftung, Christoph-Probst-Weg 4, 20251 Hamburg. Weitere Informationen zu uns finden Sie im Impressum. Sie erreichen unseren Kundenservice für Bestellungen, Fragen oder Beanstandungen unter der Telefonnummer +49 (0)40 / 9707 869-10 oder unter der E-Mail-Adresse shop@dewist.de.
 

3. Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop sowie in unseren Produktbroschüren und -katalogen stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Werbeanpreisung dar. Im Falle der Bestellung über unseren Online-Shop können Sie aus dem Angebot eines oder mehrere Produkte auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb“ in einem so genannten „Warenkorb“ sammeln. Durch Anklicken des Buttons „Bestellen“ geben Sie ein verbindliches Kaufangebot über die im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung können Sie die Daten sowie die bisher im Warenkorb gesammelten Produkte jederzeit ändern und einsehen. Das Kaufangebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn Sie durch Anklicken auf das Kontrollkästchen „AGB akzeptieren“ einen Haken setzen und damit diese Vertragsbedingungen akzeptieren, sowie dadurch Ihr Kaufangebot mit vollem Wissen und Willen abgegeben haben. Sollten Sie per Telefon oder per Post bestellen, so stellt die telefonische Aufgabe der Bestellung Ihr bindendes Angebot dar. Die Bestätigung der Bestellung über den Online-Shop erfolgt unmittelbar nach der Abgabe der Bestellerklärung.

Der Vertragsabschluss kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch uns zustande, welche durch den Versand der Ware an Sie erfolgt.

Falls Sie per Telefon, per E-Mail oder per Post bestellen, erhalten Sie eine Rechnung. Nach Zahlungseingang teilen wir Ihnen das Lieferdatum mit. Der Vertrag über den Warenkauf kommt mit dem Eingang Ihrer Bezahlung bei uns zustande. (Zahlung per Vorkasse)

4. Preise

Alle Preise enthalten die gesetzliche deutsche Mehrwertsteuer. Die aktuellen Preise sind auf der Website www.shop.deutschewildtierstiftung.de sowie in unseren Printmedien veröffentlicht; sie sind freibleibend, bindend sind allein die in der Bestellbestätigung oder Rechnung genannten Preise.

5. Versandkosten

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen sind die anfallenden Versandkosten von Ihnen als Besteller zu übernehmen. Die regulären Versandkosten innerhalb Deutschlands betragen in der Regel 6,95 € pro Versandpaket. Die Kosten für Expresslieferung und Lieferungen ins Ausland werden individuell ermittelt und können bei der Deutschen Wildtier Stiftung erfragt werden.

6. Bezahlung

Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse.

Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie per Post eine Bestellbestätigung und die Angabe eines Kontos, auf welches Sie den Rechnungsbetrag überweisen. Auf Wunsch können wir Ihnen diese Informationen auch telefonisch mitteilen. Wir liefern die Ware nach Eingang der Zahlung auf unserem Konto aus.

Bei einer Bestellung über den Online-Shop erhalten Sie eine Bestellbestätigungs-E-Mail, in der alle Informationen für die Bezahlung der Vorkasse enthalten sind.

7. Versand

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

Die Lieferung der Ware erfolgt in der Regel innerhalb von 3-5 Werktagen. Der Fristbeginn fällt auf den Tag des Zahlungseingangs auf unserem Konto, das Fristende fällt auf den 5. Werktag. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle dieses Tages der nächste Werktag.

Ist kein Exemplar des ausgewählten Produkts verfügbar, so teilen wir Ihnen dies unverzüglich mit. Maßgeblich für den Stand der Verfügbarkeit ist der Zeitpunkt des Abschlusses des Bestellvorgangs durch Sie. Ist das Produkt auf Dauer nicht verfügbar, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall, in Ermanglung einer Annahme des Bestellangebots, nicht zustande.

Sollte das bestellte Produkt lediglich vorübergehend nicht verfügbar sein, werden wir Sie unverzüglich informieren.

8. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

9. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt mit uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. gegenüber der Transportversicherung geltend machen zu können.

10. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Deutsche Wildtier Stiftung

Kundenservice
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 / 9707 869-10

Fax: +49 (0)40 / 9707 869-99

E-Mail: shop@dewist.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite Download des Muster-Widerrufsformular elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Nichtbestehen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Vorstehendes Widerrufsrecht gilt für Verbraucher und nicht für Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

— An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Faxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

— Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*)/erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum

*Ende der Widerrufsbelehrung*

11. Haftung

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

Soweit die Internetangebote auf die Webseiten Dritter verweisen oder verlinken, wird keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Webseiten übernommen. Da wir keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte haben, sollten Sie die jeweils angebotenen Datenschutzerklärungen gesondert prüfen.

12. Hinweise zur Datenverarbeitung

Wir sind daran interessiert, eine gute Beziehung zu Ihnen aufzubauen und Ihnen Informationen zu unseren Projekten zukommen zu lassen. Deshalb verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (auch mit Hilfe von Dienstleistern) Ihre Daten. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier. Dort finden Sie auch die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten.

13. Gewährleistung

Wir haften für Sach- und Rechtsmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB.

Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf gelieferte Sachen 12 Monate.

Eine zusätzliche Garantie besteht bei gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

14. Vertragssprache

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

15. Schlussbestimmungen

Auf Verträge zwischen uns und Ihnen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Verbraucher, welche ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland unterhalten, können sich, obgleich vorangegangener Regelung zur Rechtswahl, auf das Recht des Staates berufen, in welchem sie ihren Wohnsitz unterhalten.

Sofern es sich bei Ihnen um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen Ihnen und uns der Sitz der Deutschen Wildtier Stiftung.

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Deutsche Wildtier Stiftung / Mai 2018